Stieglitz NABU-Vogel des Jahres 2016_Peter Kuehn

Der Stieglitz – Vogel des Jahres 2016

NABU und BUND laden ein – Vortrag von Walter Wimmer in Goslar

Goslar – Der Stieglitz (Carduelis carduelis) gehört zu den buntesten und gleichzeitig beliebtesten Singvögeln in Europa. Kaum eine andere Art steht so für die Vielfalt und Farbenpracht unserer Landschaften. Doch die zunehmende Intensivierung der Landwirtschaft und die Bebauung von Brachflächen rauben dem Stieglitz die Nahrungs- und Lebensgrundlagen. Es wird enger für den farbenfrohen Distelfinken. Mit seiner Wahl zum Vogel des Jahres 2016 wollen NABU (Naturschutzbund Deutschland) und LBV (Landesbund für Vogelschutz) den fortschreitenden Strukturverlust in unserer Kulturlandschaft ins Blickfeld rücken: Der Stieglitz ist unser Botschafter für mehr Artenvielfalt und Farbe in Agrarräumen und Siedlungsbereichen.

Stieglitz NABU-Vogel des Jahres 2016_Peter Kuehn Stieglitz, Distelfink - Stieglitz - Vogel des Jahres 2016  Foto: NABU/F. Derer NABU_Stieglitz_1_Andreas_Hartl

Der Vortrag wird von Walter Wimmer, einem ausgewiesenen Experten des NABU, gehalten. Wimmer war jahrelang Leiter des Nationalparkhauses Sankt Andreasberg und ist jetzt Leiter der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Helmstedt.

Der Vortrag findet am Donnerstag, den 18. Februar 2016, um 19 Uhr im Verbändebüro NABU/BUND-Westharz, Petersilienstr. 23 in Goslar, statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

 

Quelle: PI BUND-Regionalverband Westharz

Braunlager Winterparty

Braunlager Winterparty am 13.02.16

Braunlage WinterpartyUnser Tipp für das kommende Wochenende in Braunlage – Das Herz im Harz :

Die Braunlager Winterparty in unserem Eisstadion Braunlage am 13.02.2016 von 18.00 – 23.00 Uhr.

Einlass ist ab 17.00 Uhr!
Eintritt: Frei!
Party von 18.00-23.00 Uhr mit Englishman Warren Green, Radio SAW DJ und Dancer.
Für viel Stimmung sorgt außerdem die Live Band Radio Nation.

Wer Lust hat, kann am ganzen Abend Schlittschuhlaufen.

FIS World Snow Day © Wurmberg-Seilbahn

FIS-WORLD-SNOW-DAY 2016 in Braunlage

Unser Tipp für das kommende Wochenende in Braunlage – Das Herz im Harz :

FIS-WORLD-SNOW-DAY 2016
Spiel und Spaß in Braunlage: Alle Kinder von 4 bis 12 Jahren sind herzlich eingeladen. Es wartet ein umfangreiches Angebot mit viel Spaß im Schnee. Begleitet wird die Veranstaltung von Skilehrkräften des NSV.
Wo: Wurmberg, Hexenritt Lifte, Parkplatz Hexenritt.

Am 17.01.2016 ab 9:30 Uhr
Der FIS World-Snow-Day am 17.01.2016 in Braunlage, Hexenritt-Lifte, ist eine alpine Schneesportkampagne des Niedersächsischen Skiverbandes (NSV) in Kooperation mit der Wurmbergseilbahn Braunlage GmbH und dem SC Bad Grund. Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren können an der Veranstaltung in Begleitung eines Erziehungsberechtigten teilnehmen.
Alle Infos gibt es unter:
http://www.wurmberg-seilbahn.de/neues.html

FIS World Snow Day © Wurmberg-Seilbahn

Ferienwohnung Wiesenblick - www.bergidylle.de

Bewertung von Familie Anzupow

Familie Anzupow schickte uns folgende Zeilen über Ihren Aufenthalt in der Ferienwohnung Wiesenblick:

Familie Anzupow

„Gemütliche Wohnung, perfekte Lage, sehr sauber!

Wir waren für eine Woche in der Ferienwohnung Wiesenblick. Die Wohnung ist gemütlich, sehr sauber!! und die Vermieter haben sich viel Mühe mit der Ausstattung gegeben.
Die Vermieter sind sehr freundlich, entspannt und sehr zuvorkommend. Auch das Personal war sehr nett zu uns.
Die Lage war ebenfalls perfekt! Alles war um die Ecke. Bäcker, Fleischer, Restaurants und mehrere Glühweinstände. Auch zum Spazieren gehen war die Lage perfekt! Im Haus selber hat man kaum etwas von anderen Gästen mitbekommen, geschweige denn vom Tumult auf der Hauptstraße.

Außerdem war es für unseren Hund möglich sich, durch die Terrasse, auf eine Wiese zu begeben und dort zu spielen.

Wir waren sehr zufrieden mit der Wohnung und würden sehr gerne wiederkommen!“

Familie AnzupowFerienwohnung Wiesenblick - 02 Jan 2016 bis 08 Jan 2016

Herzlichen Dank :)

Lesen Sie weitere Bewertungen unserer Gäste

Logo PS-Speicher Einbeck

PS-Speicher Einbeck – Mobilität als Erlebnis

Unsere Empfehlung für einen Tagesausflug:

Auf zum PS-Speicher in Einbeck.

Was Sie dort entdecken können zeigt der Beitrag des NDR-Magazins „Nordtour“ vom 20.10.2014:

Weitere Impressionen:

 

© Daniel Sommer - Fotolia.com

Ziegenalm Sophienhof

Ein Ausflugsziel für Groß und Klein ist die Ziegenalm in Sophienhof.
Auf einem Wiesenplateau gelegen, kann man auf der Alm die artgerechte Haltung der ca. 120 Ziegen beobachten, oder im Hofladen Käse, Joghurt, Quark,  Speiseeis  und vieles mehr aus der Ziegenmilch hergestellten Produkte erwerben.

 

Partnereinrichtung des Nationalparks Harz

Nationalpark-PartnerWussten Sie schon, dass die Bergidylle Braunlage als erstes Ferienhaus in Braunlage die Auszeichnung “Nationalparkfreundliche Unterkunft” erhalten hat?

Als Nationalparkpartner achten wir darauf, dass wir und unsere Gäste in unserem Betrieb durch Beachten einiger Kleinigkeiten aktiv die Umwelt schützen.

 

Erfahren Sie mehr

Urkunde-Bergidylle

Informationen aus dem Nationalpark Harz

Frohe Ostern

und allen ein paar schöne Tage !Frohe Ostern

Wolf 06K_Thomas Schwerdt

Auf die Rückkehr der Wölfe vorbereiten

Wernigerode – Sankt Andreasberg. Der Wolf ist im Harz angekommen – zumindest in der Presselandschaft. Emotional geht es oft zu, wenn rund um eine mögliche Rückkehr des großen Beutegreifers diskutiert wird. Keine Überraschung, denn in Niedersachsen mehren sich die Hinweise auf Einzeltiere oder Rudel mit Welpen. Es scheint daher eine Frage der Zeit zu sein, wann der Wolf auch in der Harzregion nachgewiesen wird.

Um im Vorfeld Aufklärungsarbeit jenseits von Klischees und Vorurteilen zu betreiben, hat das Regionale Umweltbildungszentrum (RUZ) Nationalpark Harz eine Stationsarbeit entwickelt, an Hand derer Schülerinnen und Schüler das Leben der Wölfe erforschen können.
Das Programm wird derzeit für die Klassenstufen 3/4 sowie 5/6 angeboten und ist so konzipiert, dass sich die Inhalte an den Kerncurricula orientieren.

Neben der Lebensweise des Wolfes beschäftigen sich die Schüler auch mit dem Körperbau, den Sinnesleistungen, dem Jagdverhalten sowie mit der Rolle des Wolfes im Märchen. Schutzmaßnahmen für Nutztiere und das Verhalten gegenüber Menschen werden ebenfalls thematisiert. „In der Diskussion um die Rückkehr des Wolfes ist eine sachgerechte Aufklärung unerlässlich, fernab von Dramatisierung oder andererseits auch romantischen Vorstellungen. Gerade Schüler gehen sehr offen an die Thematik heran und wollen sich ihr eigenes Bild vom Wolf machen“, erläutert Thomas Schwerdt, Leiter des RUZ.

Seit Beginn des Programms vor zwei Jahren haben bereits über 600 Schülerinnen und Schüler das Wolfsprogramm des RUZ kennengelernt. Die stetig steigende Nachfrage ist ein deutliches Zeichen dafür, dass der Bedarf nach einem Bildungsangebot rund um den Wolf auch in den Schulen der Region gesehen wird.

Informationen zu dieser und weiteren RUZ-Veranstaltungen erhalten Interessierte unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:

Regionales Umweltbildungszentrum (RUZ) Nationalpark Harz
Thomas Schwerdt (Leiter)
Tel. 05582-91 64 18 oder 05322-53006
Mobil: 0170-9124473
E-Mail: RUZ@nationalpark-harz.de

Quelle: Presseinfo RUZ
Foto: Thomas Schwerdt